IMG_3683

Volunteers

Warum Volunteer werden? - Zwei Volunteers im Interview

15. December 2022

Die 100er Volunteer Marke ist geknackt. 200 weitere Volos werden für die Eurohockey Championships 2023 in Mönchengladbach benötigt. Helen und Johann waren bereits bei der Hallen Europameisterschaft 2022 in Hamburg als Volunteers im Einsatz und erzählen euch, warum ihr euch auch schnell anmelden solltet.

Was macht ein Volunteer?

Ob Ticketing, Team-Betreuung, Technik, Shuttle-Service, Kinderbetreuung, Zuschauer-Animation oder im Bereich Medical: Überall werden helfende Hände gebraucht. Eine vollständige Beschreibung aller Einsatzbereiche und Anforderungsprofile findest Du hier. 

Die Einteilung funktioniert wie folgt: Bei Deiner Registrierung kannst du spezielle Fähigkeiten und drei Wünsche zu einem Arbeitsbereich angeben. Nach Möglichkeit teilen wir Dich dann dementsprechend ein. Klappt das nicht, bekommst Du eine andere spannende Aufgabe. Dabei ist es völlig egal, welcher Herkunft oder wie alt Du bist, ob Du ein Handicap hast, ob Du ein Sprachtalent bist – wir finden für jede*n einen geeigneten Einsatzort.

Wenn Du über 14 Jahre alt bist und an mindestens fünf der insgesamt 10 Turniertagen Zeit hast, kannst Du Dich über das Registrierungsportal bewerben. Bewirb Dich jetzt und werde Teil unseres Volunteer Teams.

Interview

Warum seid ihr Volunteers geworden?
Johann: 
Für mich war es das erste Mal, bei der EuroHockey22 in Hamburg als Volunteer zu arbeiten. Es macht riesigen Spaß, Volunteer zu sein, man ist relativ frei in den Dingen, die man machen kann, vor allem aber hautnah an dem Event dran. Man trifft Spieler, Offizielle und ist ein Teil von einer Organisation, die man mitträgt. Eine spitze Erfahrung. 
Helen:
Ich habe das erste Mal als Volunteer bei der ProLeague 2019 in Crefeld mitgewirkt. Ich bin damals durch Zufall in die Presseabteilung gekommen. Volunteer sein war für mich also nicht Ordner sein, sondern wirklich direkt am Geschehen teilhaben. Ich durfte die Spiele genießen und nach dem Spiel Spieler*innen interviewen. Volunteer sein ist einfach nochmal mehr als nur auf der Tribüne zu sitzen und bringt unheimlich viel Spaß. 


Wisst ihr schon, welche Aufgaben ihr bei der EuroHockey Championship 2023 haben werdet?
Helen: 
Wir sind zusätzlich Teil des Hockey Jugend Netzwerks und versuchen aktuell ein Jugendlager mit den Franzosen aufzubauen. Das wird bestimmt auch unsere Aufgabe während der Europameisterschaft sein werden. Genauere Details haben wir da noch nicht. 
Johann:
Ich würde gerne so viel wie möglich mitnehmen. Eine Freundin von uns hat bei der Halleneuropameisterschaft in Hamburg den Shuttleservice gemacht. Sie hat erzählt, dass das eine total coole Erfahrung war, da man den Hockeyprofis ganz nah war. Die Arbeit als Volunteer ist sehr vielseitig und davon, so viel wie möglich mitzunehmen, kann ich jedem empfehlen. 


Wie seid ihr auf den Hockeysport gekommen? Spielt ihr selber Hockey?
Johann:
Ich habe Hockeyspielen mit fünf Jahren beim Marienburger SC angefangen. Außerdem bin ich Jugendtrainer beim TSV Schwaben Augsburg und engagiere mich vor allem für und bei Turnieren, sowie für das Jugendnetzwerk des Deutschen Hockey Bundes.
Helen:
Ich spiele ebenfalls seit ich fünf Jahre alt bin Hockey, aber bin zurzeit nur Trainerin. Beim TiB Berlin trainiere ich die weibliche U18, U16 und U8 sowie die männliche U14 und beim Berliner HC unterstütze ich die Bundesligamannschaften. 

Was begeistert euch am meisten am Volunteer sein?
Helen:
Zuallererst ist die Hockeyfamilie total unkompliziert. Es war einfach, den Job als Volunteer zu bekommen. Als ich zur ProLeague nach Krefeld gefahren bin, wurde ich direkt von einer Hockeyfamilie aufgenommen und konnte bei ihnen  übernachten. Als alle Volunteers das erste Mal zusammengekommen sind, hat sich das direkt wie eine große Familie angefühlt und jeder hatte Lust, das Event zum bestmöglichen Event zu machen. Es ist im Hockey einfach immer entspannt und locker und das ist schön. 


Was würdet ihr jemandem sagen, der noch nicht Volunteer bei der EuroHockeyChampionship 2023 ist? Warum sollte man Volunteer werden?
Helen:
Eine Europameisterschaft im Hockey ist ein riesiges Event, das man auf jeden Fall mitnehmen sollte. Der Standort Mönchengladbach und der Hockeypark dort ist ideal um eine große Hockeyparty zu feiern und das Stadion beben zu lassen. Es macht mega viel Spaß, man lernt viele neue nette Menschen kennen und  findet Hockeyfreunde aus ganz Deutschland. Außerdem ist es meiner Meinung nach sehr geeignet für junge Menschen, um sich beruflich zu orientieren. Das Volunteer sein bietet viele Einblicke in viele Bereiche und man kann etwas fürs Leben mitnehmen. 
Johann:
Hockey ist einfach eine unfassbar attraktive Sportart. Das Spiel ist unheimlich schnell und fair. Die Menschen im Hockey sind super familiär und haben keine Berührungsängste, auf andere zuzugehen. Auch wenn man noch nicht so viel Hockey in seinem Leben gesehen hat, lohnt es sich als Volunteer anzufangen, denn bei einem Spiel live im Stadion zu sein ist immer ein Spektakel und bei einer Europameisterschaft erst recht.

Gefördert durch

Partner